Gefördert vom Ministerium für Arbeit, Gesundheit und Soziales de Landes NRW

 

Fortführung KKG NRW

Wir freuen uns Ihnen mitteilen zu können, dass wir die Arbeit des KKG NRW in den nächsten 3 Jahren (bis März 2025) fortsetzen.
 

Die für Sie wesentlichste Änderung besteht derzeit darin, dass das Telefon des KKG nunmehr werktags in der Zeit von 08:00 Uhr bis 20:00 Uhr erreichbar ist. Per Mail und über das Konsilsystem können Sie uns natürlich jederzeit anschreiben und wir melden uns schnellstmöglich.
 

Weitere Änderungen müssen wir in der Umsetzung zunächst voranbringen, bevor wir Sie darüber informieren werden.
 

Unser Erfolg beruht allerdings ganz wesentlich auf der guten Kooperation mit Ihnen. Daher die Bitte an Sie: planen Sie mit uns gemeinsam weitere Veranstaltungen, online oder in Präsenz. Weisen Sie uns auf Arbeitsmaterialien hin, die Sie für Ihre Arbeit benötigen.
 

Wir sind gerne für Sie da.

 

 

§ 32 Nr. 1 Heilberufsgesetz (HeilBerG)

Am 15. April 2022 ist das neue Heilberufsgesetz (HeilBerG) NRW in Kraft getreten. Die für uns alle wesentliche Neuerung betrifft den § 32 Nr. 1 des  HeilBerG.

Dort heißt es neu:

„dabei sind Ärztinnen und Ärzte zur Offenbarung über das, was ihnen in ihrer ärztlichen Eigenschaft anvertraut oder bekannt geworden ist, befugt, soweit sie von der Schweigepflicht entbunden worden sind. Wenn sich für Ärztinnen und Ärzte in Ausübung ihres Berufes der Verdacht ergibt, dass Minderjährige von physischer, psychischer oder sexualisierter Gewalt oder Vernachlässigung betroffen sind, sind sie zur Offenbarung auch im Rahmen eines interkollegialen Ärzteaustausches befugt“.

Damit sind auch die bisher am Rand der zulässigen geführten Gespräche unter Kolleginnen und Kollegen in konkreten Einzelfällen rechtlich einwandfrei möglich, wenn es um die unterschiedlichen Gewaltformen bei Kindern und Jugendlichen geht.

Den vollständigen Text finden Sie hier

 

 

Landeskinderschutzgesetz NRW

Im Mai 2022 hat NRW ein Landeskinderschutzgesetz bekommen, dies tritt „vorbehaltlich des Satzes 2 am 1. Mai 2022 in Kraft. Die §§ 6 bis 8 treten am 1. Juli 2023 in Kraft“ (siehe hier).

Für uns ist insbesondere der § 9 Netzwerke Kinderschutz relevant. An allen Jugendämtern soll künftig eine Koordinierungsstelle für die Netzwerke Kinderschutz eingerichtet werden. Die Netzwerke sollen auch Geheimnisträger nach § 4 Absatz 1 des Gesetzes zur Kooperation und Information im Kinderschutz einbeziehen.

Es braucht sicher einige Zeit, bis diese nicht ganz unkomplexen Strukturen aufgebaut sind. Wir werden das aus medizinischer Sicht gerne konstruktiv begleiten.